Jump to content
Tritt unserem Kundenclub bei und erhalte 15 % Rabatt! / Anmelden

Fast Hiking

AKTIVITÄTEN - 6 min. Lesezeit

  1. Home
  2. Info
  3. Home
  4. Aktivitäten
  5. Fast Hiking

Fast Hiking ist eine Nische im Wandersport, die immer mehr Menschen für sich entdecken. Aber was ist Fast Hiking überhaupt? Für wen ist es geeignet, wo findet es statt und worauf muss man bei der Ausrüstung achten? Ganz im Geiste des Fast Hikings findest du hier einen Crashkurs zu diesem neuen Wandertrend.

Was versteht man unter Fast Hiking?

Diese Frage ist im Grunde einfach, doch gibt es darauf viele verschiedenen Antworten. Eigentlich sagt der Name alles: Fast Hiking bedeutet dasselbe wie schnelles Gehen. Wir reden hier von einer Wanderung, bei der ein konstant hohes Tempo beibehalten wird. Die Geschwindigkeit liegt dabei irgendwo zwischen Gehen und Laufen. Ziel ist es, den Vortrieb aufrechtzuerhalten und längere Distanzen in kurzer Zeit zurückzulegen.

Dabei ist gerade die Zeit ein klarer Indikator. Im Begriff „Hiking" ist nämlich enthalten, dass die Wanderung sowohl lang als auch weit sein muss. Für die Planung einer schnellen Wanderung musst du mindestens einen halben, oder besser noch einen ganzen Tag einplanen.

Fast Hiking ist mit anderen Worten eine Aktivität, bei der du dich in einem moderaten bis hohen Pulsbereich befindest und dies über eine gewisse Zeitdauer.

Wo findet Fast Hiking statt?

Viele Fast-Hiker würden sagen, dass es sich dabei um eine Gebirgsaktivität handelt, da die Berge ein abwechslungsreiches Terrain bieten, wo du viele Kilometer und Höhenmeter zurücklegen und dabei großartige Landschaften erleben kannst. Natürlich kannst du auch im Flachland wandern, solange du dir dafür ein hügeliges Gelände aussuchst und dich hauptsächlich auf die Wege konzentrierst.

Welche Art von Ausrüstung braucht es?

Die wichtigsten Faktoren für die Bekleidung und Ausrüstung im Fast Hiking sind ein geringes Gewicht und gute Dämpfung. Bei dieser Aktivität geht es darum, sich schnell und effektiv im Gelände zu bewegen. Daher ist es wichtig, dass die Ausrüstung möglichst wenig wiegt. Ebenso wichtig ist es, nur das Nötigste mitzunehmen. Somit bleibt der Kakao in der Thermoskanne zu Hause.

Ein weiteres Merkmal ist, dass du mit Stöcken gehst. Stöcke ermöglichen es, für den Vortrieb nach oben und nach vorn den gesamten Körper einzusetzen. Der richtige Einsatz von Stöcken entlastet zudem die Beine und ist eine gute Hilfe zum Halten des Gleichgewichts in besonders unwegsamem Gelände und wenn es steil bergab geht.

Auch bei den Schuhen sind ein geringes Gewicht und gute Atmungsaktivität entscheidend. Gleichzeitig solltest du auf einen guten Halt und guten Grip in der Sohle achten. Schnelles Gehen sorgt für einen hohen Verschleiß auf der Sohlenunterseite. Daher ist es, bei der Wahl des Schuhs auf eine Sohle mit abriebfestem Außenmaterial zu achten.

Mehr Artikel

Spring / Summer Kollektion
Wir zeigen dir unsere Neuheiten der Saison für verschiedene Aktivitäten für unvergessliche Outdoormomente. Entwickelt und designed in Norwegen.
produktguide
So wählst du den richtigen Schulrucksack
Wie du den richtigen Schulrucksack für dein Kind auswählst und worauf du dabei achten solltest, findest du hier.
produktguide
Wie wäscht man Daunenjacken?
Siehe dir unseren Artikel zur richtigen Wäsche und Pflege zu Daunenjacken an, sodass du sie lange tragen kannst.
produktguide