Bergans of Norway
Please sign our petition

Login

Hei!

Vi har fått nye nettsider. Har du handlet av oss før må du trykke på glemt passord for å få tilgang til mine sider. Har du ikke handlet av oss før må du først registere deg.

  • Home
  • future.labs
  • the collection of tomorrow

The Collection of Tomorrow

Stellen Sie sich vor, wir könnten komplett zirkuläre Produkte herstellen, indem wir nur erneuerbare Rohstoffe verwendeten... Das ist möglich!


Die Kollektion von morgen stellt eine mögliche Lösung vor, wie die Kluft im Lebenszyklus eines Produkts – zwischen Recycling und neuen Rohstoffen – geschlossen werden kann, indem sie auf komplette Kreislaufwirtschaft setzt. Wir behaupten nicht, dass wir schon am Ziel angekommen sind, vielmehr hat die Reise erst begonnen. Mit Spinnova im Team sind wir jedoch mehr als bereit, noch einmal einen Schritt weiterzugehen und das bislang Unmögliche neu zu denken.


Nachhaltige Zusammenarbeit


Bergans und Spinnova sind bei der Produktentwicklung eine langfristige Zusammenarbeit eingegangen. Spinnova ist gleichbedeutend mit einer zukunftsweisenden, ökologischen Innovation, die Cellulose und Abfallströme auf einfache Weise und völlig ohne Zusatz schädlicher Chemikalien in Textilfaser umwandelt. Unseres Wissens entwickelt Spinnova die nachhaltigsten Fasern der Welt.

>> Besuchen Sie Spinnova.com, um sie besser kennen zu lernen!

Die reine Technologie von Spinnova

Spinnovas innovative Technologie für die Herstellung von Textilfasern auf Basis von Cellulose hat das Potenzial, die Textilindustrie weltweit zu revolutionieren. Die Herstellung von Textilfasern auf Basis von Cellulose ist unter Zuhilfenahme von chemischen Prozessen schon seit einiger Zeit möglich. Was das patentierte Verfahren von Spinnova hingegen so einzigartig macht, ist dass im gesamten Produktionsprozess auf schädliche Chemikalien verzichtet wird und auch keine Abfallströme hinterlassen werden. Und die Tatsache, dass das Material über denselben Prozess recycelt werden kann, klingt nicht weniger vielversprechend.

>> Revolutionäre Innovationen können nicht in zwei Sätzen erklärt werden. Besuchen Sie Spinnova.com für die ganze Story!

Allgemeine Fragen

Was macht Spinnova so einzigartig?

+

Spinnova ist das einzige Unternehmen weltweit, das von Papier herstammenden Zellstoff ganz ohne schädliche Chemikalien in Textilfasern umwandeln kann. Das Verfahren basiert auf der mechanischen Behandlung von Zellstoff sowie auf Faserstoffsuspensionen und Rheologie. Im Gegensatz zu den anderen cellulosehaltigen Textilfasern wird für die Herstellung von Spinnova-Fasern dieselbe chemische Verbindung verwendet wie für Papier.

Weshalb werden nicht alle Produkte von Bergans aus Spinnova hergestellt?

+

Spinnova-Fasern sind noch nicht im Handel, doch kooperiert Spinnova mit Marken wie Bergans, die großen Wert auf Nachhaltigkeit und Innovation legen, um gemeinsam Prototypen zu entwickeln und die Vermarktung zu planen. Bergans und Spinnova sind im Sommer 2019 eine langfristige Zusammenarbeit bei der Produktentwicklung eingegangen. Auch wenn wir die Zusammenarbeit und Markteinführung unseres innovativen Projekts „Die Kollektion von morgen“ bereits jetzt ankündigen, heißt das noch lange nicht, dass wir schon in den Startlöchern sitzen. Das Material ist noch nicht fertig entwickelt und wir wissen noch nicht einmal, ob wir unsere Ziele je erreichen werden. Dennoch bleiben wir dran und vertrauen darauf, dass wir damit Erfolg haben werden. Das ist der eigentliche Beginn unserer gemeinsamen Reise.

Besteht der Rucksack ausschließlich aus Spinnova?


+

Zum jetzigen Entwicklungsstand sind die Spinnova-Fasern noch zu wenig stark, um als alleiniges Material verwendet zu werden. Wir arbeiten aber weiterhin hart daran, um dahin zu gelangen. Für den Rucksack als Prototyp wird ein Materialmix mit einem Spinnova-Anteil von 50 % verwendet. Bei den anderen Materialien handelt es sich ausschließlich um die Naturprodukte Lyocell, das auf Basis von Cellulose hergestellt wird, Schafwolle und Holz. Das Material selbst ist frei von Chemikalien und bei den Accessoires sucht man vergeblich nach Kunststoff oder Metall. Daher kann man guten Gewissens sagen, dass der Rucksack so gut wie keinen ökologischen Fußabdruck hinterlässt.

Wird er wirklich aus Holz hergestellt?

+

Ja, das ist richtig. Für unser Faserprodukt wird Zellstoff verwendet, der von FSC-zertifiziertem Holz herstammt. Für den Moment ist das Spinnovas Speerspitze, doch gehen wir davon aus, dass sich nahezu jede Art von Cellulose für diese Methode eignet. So prüft Spinnova beispielsweise auch Cellulose aus Abfallstoffen der Landwirtschaft und aus Bioabfällen. Der in den Prozess einfließende Zellstoff wird mechanisch zu einem sehr feinen, pastösen Material, der so genannten mikrofibrillierten Cellulose (MFC), veredelt. MFC ist ein Folgeprodukt des Aufschlussverfahrens, das in der Vergangenheit in geringerem Umfang für kleinvolumige Produkte wie etwa Kosmetika hergestellt wurde.

Was bedeutet FSC-zertifiziertes Holz?

+

Beim Forest Stewardship Council (FSC) handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation, die mittels strenger Kriterien und Prinzipien sicherstellen soll, dass die Forstwirtschaft in einem umwelt- und sozialverträglichen Maß betrieben wird. Mit dem Label „FSC-zertifiziert“ werden nur diejenigen Holzprodukte ausgewiesen, welche die Standards des Forest Stewardship Councils erfüllen. Die FSC-Zertifizierung gilt als „Goldstandard“ bei der Bezeichnung von Holz, das aus Wäldern stammt, die nachhaltig, sozial- und umweltverträglich bewirtschaftet werden.

Ist Spinnova ein künstlich hergestellter Zellstoff?

+

Nein, das Spinnova-Verfahren ist nicht regenerativ. Es wird – über den ganzen Herstellungsprozess hinweg – kein aufgelöster Zellstoff verwendet. So kommen für Spinnova auch keine schädlichen Chemikalien zum Einsatz. Aufgelöster Zellstoff spielt bei einigen Faserinnovationen eine Rolle, da dadurch auf schädliche Chemikalien, wie etwa Sulfur, verzichtet werden kann. Dies ist schon einmal ein Schritt in die richtige Richtung. Bei Spinnova handelt es sich weder um ein künstliches, noch um ein biosynthetisches Faserprodukt. Von seiner chemischen Zusammensetzung her ist das Faserprodukt mit Papier vergleichbar, wobei es von der Haptik und den mechanischen Eigenschaften her näher bei Baumwolle liegt. Klingt das zu schön, um wahr zu sein? Ist es aber.

Handelt es sich um eine zirkuläre Innovation im Bereich Nanocellulose / Post-Consumer-Abfall?

+

Nein. Die Spinnova-Fasern fallen in die Kategorie der Naturfasern (Klasse der generischen Fasern). Der Rohstoff, der Spinnova zugrundliegt, ist mikrofibrillierte Cellulose. Das bedeutet, dass die Fibrillen innerhalb der Faser größer sind als bei Nanocellulose. Nanocellulose fühlt sich wie Gel an, während mikrofibrillierter Cellulose eher an eine Paste erinnert. Aufgrund dieser unterschiedlichen Beschaffenheit wird Nanocellulose unter anderem für biomedizinische Lösungen verwendet. Da die Fasern wieder auf Mikroebene verkleinert und in unserem Prozess mehrfach wiederverwendet werden können, sind sie tatsächlich ein zirkuläres Produkt. Im Zusammenhang mit der Kollektion von morgen wollen wir näher untersuchen, ob sich Post-Consumer-Fasern, auch wenn sie von Spinnova-Produkten stammen, für das Spinnova-Verfahren wiederverwerten lassen.

Was mache ich, wenn meine Frage immer noch nicht beantwortet ist?

+

Das tut uns leid. Bitte senden Sie Ihre Frage in einer E-Mail an future.labs@bergans.com und Sie bekommen so schnell wie möglich eine Antwort. Wenn Sie die Frage direkt an Spinnova richten möchten, senden Sie Ihre E-Mail bitte an comms@spinnova.com.

Impressum

Powered by Jetshop

Bergans of Norway